Grafische / Geografische Disposition

Grafische / Geografische Disposition

Grafische / Geografische Disposition

Die Innosoft Einsatzplanung ist ein umfangreiches Instrument zur Steuerung von Einsätzen, Ressourcen und Projekten. Das System bietet eine übersichtliche grafische Darstellung der Personal- und Maschinen-Einsatzplanung und ermöglicht in Kombination mit dem Modul GeoMap eine optimale Routenplanung.

 

 

31-01-2011 Hits:3246 Modulslider

Mobiler Außendienst

Mobiler Außendienst

Mobiler Außendienst

Der Mobile Außendienst von Innosoft bietet die optimale Unterstützung für Servicemitarbeiter im Feld. Dank der direkten Rückmeldung der Auftragsdaten (Zeiten, Ersatzteile, Reisekosten, Montageberichte etc.) nach Beendigung der Tätigkeiten vor Ort können Serviceeinsätze zeitnah in der Zentrale weiterverarbeitet und zur Fakturierung freigegeben werden.

31-01-2011 Hits:3165 Modulslider Thorsten Bachner

Kundenmanagement / Helpdesk

Kundenmanagement / Helpdesk

kundenmanagement helpdesk

Kundenmanagement / Helpdesk

Das Innosoft Kundenmanagement bildet die perfekte Schnittstelle zwischen Kunde und Unternehmen. Mit der kompletten Kunden- und Maschinenhistorie sind sämtliche relevante Informationen jederzeit verfügbar und können zudem einfach und schnell für differenzierte Analysen und Marketingaktionen aufbereitet werden.

31-01-2011 Hits:2657 Modulslider Thorsten Bachner

Projektmanagement

Projektmanagement

Projektmanagement

Das Innosoft Projektmanagement ist bei der Planung und Durchführung komplexer Projekte im Maschinen- und Anlagenbau das ideale Tool für die grafische Termin- und Kapazitätssteuerung von der Konstruktion über die Fertigung bis zur Montage. Zudem erleichtert die stets aktuelle Übersicht des Auftragsdurchlaufs und des Kapazitätsbedarfs in jedem Bereich das Erstellen der Geschäftsjahresplanung.

 

31-01-2011 Hits:4089 Modulslider Thorsten Bachner

Nachbericht Anwendertag 2014

Am 25. September 2014 fand zum bereits zehnten Mal der Innosoft Anwendertag statt. Mehr als 130 Besucher zeigten sich von der Veranstaltung begeistert.

Der Andrang war in diesem Jahr sogar so groß, dass erstmals Anfragen kurzfristig abgelehnt werden mussten – wofür wir nochmals unser Bedauern zum Ausdruck bringen möchten –, da das räumliche Fassungsvermögen im großen Konferenzsaal des Best Western Parkhotels Wittekindhof bis zum letzten Platz ausgeschöpft wurde. So mussten die meisten Innosoft-Mitarbeiter mit zusätzlich am Rand aufgestellten Stühlen vorlieb nehmen, damit alle der über 130 Besucher einen bequemen Platz an den Tischen finden konnten.

Thomas Riegler (VDMA) bei seinem VortragDer im Vergleich zu den Vorjahren etwas gelockerte Ablaufplan machte sich bezahlt, das Zeitmanagement wurde diesmal problemlos eingehalten und in den ausgiebigen Pausen fand sich ausreichend Gelegenheit zum Austausch unter den zum Teil von weither angereisten Servicemanagern, Geschäftsführern, IT-Experten und Montageleitern. Das Wetter spielte immerhin soweit mit, dass man sich auf der Terrasse an der frischen Luft begegnen konnte.

Besonders großes Interesse fanden die Software-Demonstrationen an drei verschiedenen Arbeitsplätzen, die von den Innosoft-Projektleitern Bastian König, Guido Horst und Peter Vogt durchgeführt wurden. So konnten viele Interessenten sich einen unmittelbaren Eindruck von den Funktionalitäten der Module Einsatzplanung, Kundenmanagement oder Projektmanagement verschaffen. 

Doch auch die 'normalen' Vorträge fanden großen Anklang, etwa die praxisnahen Referate von Wolfgang Wieking (Geschäftsführer bei GEA Westfalia Separator Deutschland GmbH), der die Veranstaltung mit seiner Präsentation "Erfahrungsbericht Servicemanagementsystem inklusive integrierter Zufriedenheitsanalyse" eröffnete, oder Ralf Grimm, Leiter Kundendienst bei SHW Werkzeugmaschinen GmbH, der über "CRM im Service eines Werkzeugmaschinenbauers" berichtete.

Guido Horst beim Anwendertag 2014

Sven Kummert (Geschäftsführer insinno GmbH) und Elisabeth Friebe (Marketingleiterin bei der symmedia GmbH) lieferten mit ihrer kurzweiligen Präsentation "Sind wir bereit für Service 2.0?" eher grundsätzliche Denkanstöße zur Ausrichtung des Service in der digitalen Zukunft, und auch Thomas Riegler vom Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau setzte sich im Rahmen von "Change Management – Grundvoraussetzung für erfolgreiche IT-Projekte" mit generellen strategischen Ansätzen bei der Projektplanung auseinander.

Technisch herausfordernd waren dann die Beiträge "Servicemanagement im mobilen Außendienst" von Holger Bunz, Kundendiensttechniker bei der Hekatron Vertriebs GmbH, sowie die Gemeinschaftspräsentation "Einsatzplanung und Anbindung mobiler Außendienst" von Innosoft-Projektleiter Bastian König und Jörg Große Stetzkamp vom technischen Kundendienst der HAVER & BOECKER OHG. Hier wurde beide Male ein Live-Teil integriert, was die Sache für die Zuschauer noch anschaulicher und praxisnäher gestaltete.

Nachdem Innosoft-Entwicklungsleiter Peter Ebbrecht zum Abschluss noch mit "Servicemanagementsystem im Web" einen Ausblick auf den aktuellen Stand der Neuentwicklung  und zukünftige Tendenzen im Hause Innosoft gewährte, wurden die Gäste gebeten, vor Ihrer Abreise noch auf den ausliegenden Bewertungsbögen ihr Feedback zur soeben erlebten Veranstaltung mitzuteilen.

Christian Orthey beim Anwendertag 2014

Und dieses fiel 2014 fast durch die Bank ausgesprochen positiv aus. Aufgrund der maximalen Kapazitätsauslastung und der damit einhergehenden Enge bei den Softwarepräsentationen an drei Arbeitsplätzen war es zwar nicht möglich, jedem Besucher in aller Ausführlichkeit die gewünschten Details zu demonstrieren, doch dieses kleine, leider kaum zu vermeidende Manko war dann auch schon der einzige leichte Kritikpunkt an einer ansonsten rundum gelungenen Veranstaltung.

Die Vorträge stehen Ihnen hier als PDF zum Download bereit.