Projektmanagement

Projektmanagement

Projektmanagement

Das Innosoft Projektmanagement ist bei der Planung und Durchführung komplexer Projekte im Maschinen- und Anlagenbau das ideale Tool für die grafische Termin- und Kapazitätssteuerung von der Konstruktion über die Fertigung bis zur Montage. Zudem erleichtert die stets aktuelle Übersicht des Auftragsdurchlaufs und des Kapazitätsbedarfs in jedem Bereich das Erstellen der Geschäftsjahresplanung.

 

31-01-2011 Hits:2880 Modulslider Thorsten Bachner

Mobiler Außendienst

Mobiler Außendienst

Mobiler Außendienst

Der Mobile Außendienst von Innosoft bietet die optimale Unterstützung für Servicemitarbeiter im Feld. Dank der direkten Rückmeldung der Auftragsdaten (Zeiten, Ersatzteile, Reisekosten, Montageberichte etc.) nach Beendigung der Tätigkeiten vor Ort können Serviceeinsätze zeitnah in der Zentrale weiterverarbeitet und zur Fakturierung freigegeben werden.

31-01-2011 Hits:1828 Modulslider Thorsten Bachner

Kundenmanagement / Helpdesk

Kundenmanagement / Helpdesk

Kundenmanagement / Helpdesk

Das Innosoft Kundenmanagement bildet die perfekte Schnittstelle zwischen Kunde und Unternehmen. Mit der kompletten Kunden- und Maschinenhistorie sind sämtliche relevante Informationen jederzeit verfügbar und können zudem einfach und schnell für differenzierte Analysen und Marketingaktionen aufbereitet werden.

31-01-2011 Hits:1732 Modulslider Thorsten Bachner

Grafische / Geografische Disposition

Grafische / Geografische Disposition

Grafische / Geografische Disposition

Die Innosoft Einsatzplanung ist ein umfangreiches Instrument zur Steuerung von Einsätzen, Ressourcen und Projekten. Das System bietet eine übersichtliche grafische Darstellung der Personal- und Maschinen-Einsatzplanung und ermöglicht in Kombination mit dem Modul GeoMap eine optimale Routenplanung.

 

 

31-01-2011 Hits:1894 Modulslider

Service Excellence

 Exzellenter Service Exzellenter Service

Serviceleiter und Geschäftsführer im Maschinen- und Anlagenbau sehen sich oft mit der Herausforderung konfrontiert, ihr Wachstum mit einem proaktiven Servicemanagement zukunftssicher zu machen. Expandierende mittelständische Maschinenbauer müssen mit ihrem Team einen wachsenden Kundenstamm auf der ganzen Welt bedienen, ohne sich ein engmaschiges Niederlassungsnetz leisten zu können. Service Excellence ist die Antwort auf die Frage, wie das effektiv funktionieren kann.

Artikel als Adobe PDF-Datei

SERVICE TODAY 3/2013

Viele Maschinenhersteller spekulieren auf einen 40%igen Serviceanteil am Gesamtumsatz, was beim derzeitigen Durchschnitt von knapp 20% ein ehrgeiziges Ziel ist. Vieles gilt es dabei neu zu entwickeln beziehungsweise konzeptionell zu überdenken, vom Geschäftsmodell über den Einsatz von IT-Lösungen bis hin zum Vertrieb der Serviceprodukte. Da empfiehlt es sich, das geballte Wissen eines neu formierten Kompetenzteams in Anspruch zu nehmen.
„Service Excellence ist eine Initiative von eigenständigen Beratungs- und Softwareunternehmen, ein jedes davon führend in seinem Bereich. Dieses einzigartige Netzwerk bietet erstmalig Lösungen für den gesamten Servicebereich im Maschinenbau“, skizziert Peter Barkowsky, Geschäftsführer der symmedia GmbH, den Anspruch dieses neuen Konzepts, das für den Service im Maschinen- und Anlagenbau neue Maßstäbe definieren will. „Um immer die optimale Kundenlösung schaffen zu können, werden fallweise weitere Partner hinzugezogen.“
Neben der Bielefelder symmedia GmbH sind mit dem Dortmunder Softwareunternehmen Innosoft GmbH, der Unternehmensberatung Profi:TS aus Heidelberg sowie der TID Informatik GmbH aus Inning am Ammersee noch drei weitere führende Lösungsanbieter und Berater aus dem Servicebereich im Maschinen- und Anlagenbau aktiv an Service Excellence beteiligt. Mit einem Kundenstamm von mehr als 500 vornehmlich mittelständischen Maschinenherstellern können diese vier Partner einen zweifelsohne beeindruckenden Erfahrungsschatz vorweisen. „Die Idee ist, durch die Zusammenarbeit der in den einzelnen Wissens- und Technologiebereichen erwiesenermaßen erfahrensten und besten Anbieter, eine Art Leuchtturm anzubieten“, erklärt Profi:TS-Geschäftsführer Sven Kummert.

Den Maschinenbauern möchte Service Excellence helfen, das komplette Bild im Blick zu behalten. Dabei gilt es, Antworten auf folgende Fragen zu finden: Mit welchen Strategien kann das Servicegeschäft in der Zukunft entwickelt werden? Welche Entwicklungen sind in der Organisation und der IT zu berücksichtigen, und welche Schrittfolgen haben sich bislang bewährt? Mit welchen Serviceprodukten können welche Umsatzzuwächse erzielt werden, und wird dafür ein gesonderter Servicevertrieb benötigt? Welche Leistungen können online erbracht oder unterstützt werden, welche sind automatisierbar? Letztendlich münden all diese Detailfragen in die grundsätzliche Aufgabe: Wie kann ich mich vom reaktiven zum proaktiven Serviceanbieter wandeln?
Oftmals wird sehr viel Aufwand betrieben, um verschiedene ERP-, CRM- und sonstige Systeme miteinander zu vergleichen, um schließlich die „richtige“ IT-Lösung auswählen zu können. In der Praxis führt die Wahl dann jedoch häufig nicht zum gewünschten Ergebnis. Nicht selten fehlen wichtige Bausteine im System oder Prozesse und Systeme sind nur unzureichend aufeinander abgestimmt. Insofern gibt es nicht die eine „richtige“ IT-Lösung für ein Unternehmen, sondern es kommt auf ein abgestimmtes Gesamtsystem an. „Letztendlich entscheidet der Kunde, welches die beste Lösung für ihn ist“, stellt der Geschäftsführer von TID Informatik GmbH, Robert Schäfer, klar. Doch bei diesem Entscheidungsprozess sollte er sich auf kompetente Beratung stützen, wie sie die praxisbewährte, langjährige Erfahrung und Innovationskraft von Service Excellence mit ihren Best-in-Class-Solutions, aufeinander abgestimmten und optimierten IT-Lösungen verspricht. Das technische Risiko liegt dann nicht mehr beim Maschinenhersteller, sondern bei Service Excellence.

Markenzeichen für exzellenten Service

Die vier Eckpfeiler von Service Excellence:

Innosoft GmbH
Die Innosoft GmbH ist Marktführer im Bereich Projekt- und Servicemanagement, dem Dreh- und Angelpunkt jeder Serviceorganisation.

symmedia GmbH
symmedia ist Marktführer hinsichtlich der Vernetzung des Maschinenherstellers mit seinen Kunden und Maschinen (Remote Service und Health Monitoring).

Profi:TS
Profi:TS ist ein praxisorientierter Berater für die gesamte Serviceorganisation mit hervorragenden Referenzen.

TID Informatik GmbH
TID Informatik ist Technologieführer im Bereich Serviceinformationssysteme und Ersatzteilkataloge. Ersatzteile sind der wichtigste Umsatz- und Ergebnisbringer im Service.

Die vier Geschäftsführer von Service Excellence

Mit gebündelter Kraft: Die Service-Excellence-Partner (v.l.n.r.: Walter Siepe, Geschäftsführer Innosoft GmbH; Robert Schäfer, Geschäftsführer TID Informatik GmbH; Peter Barkowsky, Geschäftsführer symmedia GmbH; Sven Kummert, Geschäftsführer Profi:TS) stehen für 500 Service-Projekte im Maschinenbau.

Vom reaktiven zum proaktiven Service